Sonntag, 30. September 2012

















"Das sind keine Gedichte, das sind kristallklare Pamphlete. Grass hat die Formulierung von solchen Schmähbriefen "von der Pike auf an" gelernt, das steckt in seinen Genen."





Update:


Also bitte. Ordnung ist keine Primärtugend. Bei zu viel Sehnsucht nach Ordnung und Klarheit eher ein behandlungsbedürftiger Zustand. Die beiden blasen halt in das gleiche Horn.

















.















Foto
. Manche Kölner Komiker kommen sich offenbar als Wahrsager sehr schlau vor. So, du wichsender komödiantischer Wicht mit den weissen Flecken am Ellbogen und wahrscheinlich auch am Arsch, dich holen wir dann auch von der Bühne runter. Heute schon Brot und Butter bei Tante Emma eingekauft? Ich freue mich, wenn nicht nur das lukrativ gehandelte Kölner Monopol auf Möbel von der Stange, sondern auch der Trend zum Monopol bei Lebensmittel-Anbietern aufgrund eingehender Information und Aufklärung der VerbraucherInnen rückläufig sein wird.

















.


















Das Beratungszentrum stellt diese Berichte Betroffenen und Personen zur Verfügung, die mithelfen wollen bei den vielfältigen Aufgaben des Zentrums.
Feiern, beraten, sich beraten lassen, Gleichgesinnte treffen, gemeinsam handeln. Falsche Frontgruppen enttarnen. Unsere faschistischen Miet-Matratzen aller Länder sehr sichtbar machen: Wir stärken uns gegenseitig bei der Verteidigung gegen FaschistInnen. Wir entledigen uns derer, die versuchen, sich in unserem Fahrwasser zu bewegen. Wir entfernen die Kuckuckseier. Und die Trigger-Automaten, die an die lange Leine gelegt wurden. Diejenigen, die in und für autoritäre Psychogruppen arbeiten. Diejenigen, die führen. Und diejenigen, die Faschisten dienen.
Ich danke in diesem Zusammenhang für das zahlreiche und ganz persönliche Anschauungsmaterial.
Es sind viele Aufgaben. Und viele Feste, die vor uns liegen. Wir werden die Jahresfeste feiern. Wir werden derer gedenken, die vernichtet wurden. Wir gedenken derer, die im Kampf gefallen sind. Und wir vernichten das Wirken der Faschisten.




















.


























Youtube - Video
Boogie Woogie medley




















.
















Amazon: Richter ohne Gesetz: Islamische Paralleljustiz gefährdet unseren Rechtsstaat - Wie Imame in Deutschland die Scharia anwenden




"Muslimische „Friedensrichter“ tragen keine Robe und haben keine juristische Ausbildung. Dennoch sind sie Schlüsselfiguren einer islamischen Paralleljustiz, die das deutsche Rechtssystem zunehmend aushebelt. Gemeinsam mit deutschen Strafverteidigern setzen sie durch, dass Messerstecher, Betrüger und Mörder straflos bleiben. Polizei und Gerichte schauen den Machenschaften ohnmächtig zu. Beim Schlichten von Familienkonflikten wenden Imame die Scharia an – und lassen entrechtete Frauen zurück. Joachim Wagner beschreibt spektakuläre Fälle und enthüllt, wie unsere Justiz vor einer fremden Rechtskultur kapituliert und Grundrechte wie die Gleichbehandlung der Geschlechter und das Selbstbestimmungsrecht der Frau missachtet werden. "Ihre Gerichtssäle sind Moscheen, ihr Gesetz die Scharia: Die Justiz weiß sich nicht zu wehren." Der Spiegel „Wagners Recherche ist ein bravouröses Stück republikanischer Selbstaufklärung“ Literarische Welt".






Polygamie in der Parallelgesellschaft von Migranten: "Während es in arabischen Ländern selbstverständlich ist, dass Männer für den Unterhalt einer Zweit- oder Drittfrau aufkommen und sich deshalb nur Reiche diesen Luxus leisten können, übernehmen das in Deutschland die Jobcenter, sodass auch Arbeitslose der Vielweiberei frönen können
... Diesen Trend zur Vielehe hat der deutsche Gesetzgeber 2009 auch noch durch eine Änderung des Personenstandsgesetzes erleichtert. Er hat nämlich den Vorrang der staatlichen vor der religiösen Trauung aufgehoben – mit der Folge, dass jede katholische oder protestantische, aber eben auch jede muslimische Trauung vor der staatlichen stattfinden kann. Wäre es umgekehrt, könnten religiöse Ehen erst nach standesamtlichen geschlossen werden. Dabei könnte dann mithilfe des Personenstandsregisters sehr schnell entdeckt werden, wer schon verheiratet ist und wer nicht"."Diesen Trend zur Vielehe hat der deutsche Gesetzgeber 2009 auch noch durch eine Änderung des Personenstandsgesetzes erleichtert. Er hat nämlich den Vorrang der staatlichen vor der religiösen Trauung aufgehoben – mit der Folge, dass jede katholische oder protestantische, aber eben auch jede muslimische Trauung vor der staatlichen stattfinden kann. Wäre es umgekehrt, könnten religiöse Ehen erst nach standesamtlichen geschlossen werden. Dabei könnte dann mithilfe des Personenstandsregisters sehr schnell entdeckt werden, wer schon verheiratet ist und wer nicht".





















.

Samstag, 29. September 2012































Youtube - Video
Glenn Miller - In The Mood






































Under the spreading chestnut tree
I sold you and you sold me





Winston Smith
1984



















.

















Gut, man kann es mit den Gewürzen natürlich auch mal übertreiben. Auf ein bisschen Matzenmehl, Salz und 2 Eier schüttet man nicht aus lauter Lust auf pikante Suppenknödel und Stoffwechsel-Anregung das halbe Glas Curry und dazu noch die Chili-Paprika-Mischung. So wie ich das gerade getan habe. Da prickelt es dann nach dem Essen plötzlich auf der Zunge und hinten im Hals schwillt irgendwas an.
Dagegen hilft dann: Ein Glas Milch. Die Vorstellung, dass Milch hilft. Und ein Löffel Wasser mit Erde. Nennt sich in dem Fall Schindeles Mineralien.
Der Hals ist jetzt angenehm frei, fast so frisch wie nach Kaugummi mit Minze. Dafür ist nun die Nase verstopft. Ein bisschen.





















.

















Wikipedia: König-Fahd-Akademie


Bonn - Bad Godesberg



Liveticker - Generalanzeiger Bonn: "Von 11 bis 16 Uhr findet an der Mallwitzstraße in Bad Godesberg eine Kundgebung der Gruppierung Pro NRW statt, rund 150 Meter von der König-Fahad-Akademie entfernt. Rund 1000 Polizisten sind im Einsatz. ga-bonn.de berichtet vom aktuellen Geschehen vor Ort."






Update:


"Aus einer Pressemiteilung von Prof. Dr. Armin Geus: Die König Fahad Akademie, das Zentrum des saudischen Wahabismus, hat bei der Staatsanwaltschaft in Marburg (AZ: 2 Js 9777/12) gegen den emeritierten Medizinhistoriker Prof. Dr. Armin Geus Anzeige wegen des Verdachts der Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen erstattet. Grund dafür ist die Veröffentlichung des Buchs ”Krankheit des Propheten: Ein pathographischer Essay (ISBN 978-3-941365-15-5), in der er zu dem Ergebnis kommt, dass Mohammed an einer paranoid-halluzinatorischen Schizophrenie erkrankt war."




















.

















Malerisches Südtirol




















.

Freitag, 28. September 2012
















Texas lawsuit:
Scientology leader paid private investigators millions to monitor former rival
(via)















































Foto: Der Hexenkessel. Ein magisches Gerät.
Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Film von Martin Scorsese, der auch Good Fellas, Casino und Departed drehte.



Neu im Sortiment ist die Burgfackel als Wandleuchte. Das war nun wirklich zeitnah. Auch die Firma Wohnidee-Shop.de realisiert offenbar interessante Ideen. Wir freuen uns da natürlich über all' die freiwilligen Förderer. Und die Freunde. Wie sagte ich doch vor einigen Tagen: Köln kommt. Und Berlin ist begeistert.





















.















Ksta.tv
Humus - orientalische Spezialität


Britta Kaiser
Endometriose und Ernährung


















.


























Heide Göttner-Abendroth
Der Weg zu einer egalitären Gesellschaft


HAGIA
Internationale Akademie
für Moderne Matriarchatsforschung und Matriarchale Spiritualität




















.
















Wahre Interessen im real existierenden kapitalistischen Pascha-Paradies. Unverschleiert.



















.

Donnerstag, 27. September 2012



















Ist das richtig? Gibt es einen Zusammenhang?



"und das denk ich was hier passiert ist...um kostn zu sparen kocht man in den meistn schule kantienen nur noch eine art fleischquelle netz...Die rituelle Schlachtung wird oft als professionell und sauber portraitiert, in der Realität lassen sich aber offensichtliche Hygiene-Probleme nicht vermeiden, wie der französische Veterinärmediziner Alain de Peretti erläutert:
Damit Fleisch für Muslime akzeptabel ist, wird der gesamte Hals bis auf die Wirbelsäule durchtrennt, das Tier blutet ohne Betäubung aus. Diese Praxis verbietet die EU-Richtlinie für Schlachthygiene rigoros, nur für das "rituelle Schlachten" gelten die Hygienevorschriften offenbar nicht:
"Beim Ausbluten dürfen die Luftröhre und die Speiseröhre nicht verletzt werden", heißt es dort. Eine islamische Schlachtung durchtrennt sie vollständig. Die Konsequenzen? Der Mageninhalt des geschlachteten Tieres fließt durch die Speiseröhre zurück und gerät in die anatomisch direkt angrenzende Luftröhre. Das gestresste Tier atmet unterdessen sehr stark weiter - der Todeskampf kann bis zu einer Viertelstunde lang andauern - und transportiert den Mageninhalt, der reich an Keimen aller Art ist, in die Lunge. Dort können die Krankheitserreger leicht ins Blut gelangen. Die Durchblutung wird im Todeskampf zudem noch angeregt, um alle wichtigen Organe mit Blut zu versorgen, somit verbreitet sich das verseuchte Blut überall im Körper. Abgesehen davon verursacht der Stress des Überlebenskampfes heftige Krämpfe, die dazu führen, dass das gesamte Schlachtareal durch Urin und Kot verunreinigt wird. Von Schlachthygiene kann also keine Rede sei::"





















.
















Ich möchte gerne den genauen Wortlaut der Schülerin erfahren, deren Äusserungen als rechtsextrem charakterisiert wurden von einer Lehrerin. Die Schülerin musste aufgrund der Beschwerde einer türkischen Schülerin zum Direktor des Gymnasiums gehen.
Ich nehme nicht an, es handelt sich nur um die Äusserung, dass viele der türkischen SchülerInnen als Reiseziel für die Klassenfahrt Istanbul gewählt haben.
Diese Fahrt wird nun doch im Januar stattfinden, nachdem das Geld laut offiziellen Angaben von einer Mitarbeiterin des Reisebüros veruntreut worden war.


































Kreative Kölner Frisur-Kunst:
Christiane Ressler



Und von hier aus noch viele Grüsse an Herrn Anatol Czotzki. Ein Kangoo ist wirklich praktisch in Köln. Er hebt sich so gut vom Buschwerk ab. Daher danke für den Link bei Facebook. Wir bevorzugen ihn in Grau bis Gelb. Oder Gelb-Grün. Die Parkgebühren in Höhe von 3 Euro sind uns als Bezahlung eine Ehre.


















.
















Wie tanzt man das Wort Wurzelrasse? Grundsätzlich ist meine Erfahrung auch hier, dass sich Dummheit gerne mit dem Mäntelchen einer Ideologie einkleidet, der den Anschein des Besonderen vermittelt, wo in Wirklichkeit nur Nicht-Bildung und Leere herrscht. Deswegen legen einige auch so grossen Wert auf das Schweigen.
Und dann gibt es auch dort die klugen grossen Geister. Auch die, die Rudolf Steiner kritisch in einen historischen Kontext einordnen können. Negermusik im Mutterleib? Der kalte Intellekt des Juden? Natürlich besonders störend beim Schweigen? Bullshit-Bingo bereits im 19. Jahrhundert.
Dass die Trigger-Quote bei manchen Markt-Besuchen bei mir besonders hoch, die Ablehnung eisig ist, nun, das ergibt sich aus dem Kontext. Ebenso wie die Tatsache, dass man Rassisten natürlich nicht ungestört und ohne Aufsicht arbeiten lassen kann.
Und die Tatsache, dass es auch dort viele freundliche Menschen gibt, die sich gerne mit mir unterhalten.



















.

Mittwoch, 26. September 2012
















Köln kommt. Und Berlin ist begeistert.

















.

















Die Milde Horde. *Muuuh*



















.


























Boris Cyrulnik

Die Kraft, die im Unglück liegt.
Von unserer Fähigkeit, am Leid zu wachsen.



















.


















"In den DITIB-Moscheen wird der "Schutz" türkischer Frauen vor Männern aus anderen ethnischen Gruppen mittels Kopftuch gepredigt."
Ja, der Kampf gegen den bösen Sozialismus wird mit allen Mitteln geführt. Ganz besonders gerne auf dem Rücken von Frauen. Islamismus, Männer-Religion aller Art als Bollwerk gegen Sozialismus ist eine ganz tolle Idee. Und gar nicht neu. Franco hatte da auch viele Vorstellungen. Und vom Versagen der Befreiungstheologie an verschiedenen Fronten schweigen wir lieber.
Zur Verteilaktion des BMI: Wieviele kurdische Geschäftsleute, wieviele Armenier und Christen haben sich auf der Keupstraße niedergelassen? 
Ein weiterer Aspekt: Leider kommt es nach meinen Erfahrungen in der Medienstadt Köln auch zu aggressiv trigger-tigernden Selbstständigen wie beispielsweise FriseurInnen verschiedener Nationen. Manche haben sich leider auf's Glatteis führen lassen. Die Fronten versuchen sich in Revierkämpfen und leider ist auch der Antisemitismus ein markantes Merkmal. Manche haben sich sehr sichtbar auf's Glatteis führen lassen. Da sammelt man gerne ein und führt fremd. Selbstständigen bietet man zur Verschleierung von anderen Gründen Sündenböcke an. Was war beispielsweise noch mal der Grund, weshalb so viele kleinere und mittlere Unternehmen beim Bau des Kölner Bahnhofs pleite gegangen sind? Wie hoch sind die Gewerbemieten? Wenn es denn überhaupt Raum gibt und dieser nicht gleich als Showroom für riesige Unternehmen dient? Oder Netzwerke mit einzelnen Ablegern, die nach aussen sehr ordentlich und lieblich blinken? Haben wir nicht eine tolle kreative Szene in der Medien-Industrie? So viele Berufe, die profitieren. Vielleicht kommt Tom Cruise ja wieder mal. Muss ich schon wieder Ehrenfeld erwähnen? Der uns bekannte Herr liebt das Führen und Folgen unter wechselnden Flaggen auch in dieser Zielgruppe. Gerne genutzt wird da menschliche Tarnung aller Art. Ungefragt und ohne Bezahlung. Der liebliche Ton verschwindet, wenn die Mittel und Methoden offengelegt und Rechnungen präsentiert werden. Die nun selbstverständlich mit anderer Hilfe beglichen werden. Ich nehme natürlich auch gerne das zahlreiche Anschauungsmaterial für das Projekt an. Wir haben uns da alle gut genug verstanden.




















.














Family Business: Blessed with Buddha. And other men. 'So it’s not important whether Father had some kind of relations with a woman or not, but if God gave an order, then Father had to do whatever was needed in order to have a family foundation, so please just understand Father’s heart.”'


















.














Update:
1.602.535



Und bitte wie immer die Leute am Eingang mit anteilnehmer Aufmerksamkeit begrüssen.
















.


























Youtube - Video
Kürbissuppe mit Ingwer
"Omas Kleiner Küchenfreund"



















.


















Ich mag das Viertel gerade wegen seiner Vielfalt, die es gut zu hüten gilt. Ich freue mich, dort das Projekt zu organisieren. Denn es ist ein schöner Ort, um die Jahreszeitenfeste zu feiern. Und ein schöner Ort, an dem Informationen über autoritäre Psychogruppen vermittelt und Interessierte beraten werden. Das Projekt ist natürlich auch in den Stadtteilen Ehrenfeld, Nippes, Bocklemünd, Bickendorf, Niehl, Riehl, Mülheim, Lindenthal, Rodenkirchen, Chorweiler, Kalk und Weiss aktiv.
Nun ist es zwar freundlich, dass mir bei aggressiven Triggern aus dem Leben der anderen kumpelhaftes Schweigen von freundlichen und gut informierten Menschen symbolisiert wird, man habe das Problem im Griff, aber ich möchte auf Dauer dann doch nicht das Gefühl haben, wahnhafte und offenbar dringend behandlungsbedürftige Faschisten würden hier an einer NoGo-Area nicht nur für Menschen wie mich arbeiten. Meine eigenen Aufenthalte an vielfältig strukturierten Orten will ich nicht als anstrengende Arbeit betrachten, weil es notwendig ist, so viel Salz zu verstreuen, damit die Flaschen alle auftauchen. Es wird da zudem teilweise deutlich eine triggernde Sympathie für Miet-Matratzen, die seit Generationen in unmittelbarer Nähe gewirkt haben.
Nun, Köln wird wieder faschistenfrei. Und um es zu verdeutlichen: Das war - auch in diesem Fall - eine ausdrückliche Warnung! Die Foren-Teilnehmer unter diesem Artikel übrigens können den künstlichen Schaum vorm Mund wieder abwischen. Auch wenn die Bezahlung wahrscheinlich ähnlich aussieht wie bei den Comedians in Cologne. (Update: Das Forum wurde geschlossen?)





















.

Montag, 24. September 2012



















God's Neighbors, Regie: Meni Yaesh, Israel 2012, 98 min., OF mit engl. UT



Vorschriften müssen befolgt werden. Für die „Aufseher“ in der Tel Aviver Vorstadt Bat Yam heißt das, Frauen zu bedrohen, die ihrer Meinung nach unzüchtig gekleidet sind, oder Ladenbesitzer und säkulare Juden, die sich nicht an die Shabbat-Regeln halten. Und wenn ein Straßenhändler die falschen Filme verkauft, landet er auch schon mal im Krankenhaus. Danach kiffen sie und bauen Techno-Beats zu religiösen Texten. Anführer dieser Gang junger jüdischer Fundamentalisten ist Avi. Ausgerechnet er stellt die Gruppendynamik vor eine große Herausforderung, als er eine Frau bedroht, die nicht die Vorschriften befolgt – eine Frau, in die er sich verliebt. God’s Neighbors wirft einen ungewöhnlichen Blick auf ein wenig bekanntes, vibrierendes Stück Israel.



Montag, 1. Oktober 2012, 21.30 Uhr, Abaton (Großes Kino)
Mittwoch, 3. Oktober 2012, 17.00 Uhr, Cinemaxx 4
Filmfest Hamburg
(via israel.de)





















.
















Stop-Narconon.org

via

















.


















Eine interessante Idee. Ein Haus für die Männer und ihre männlichen spirituellen Bedürfnisse. Und eines für die Frauen. Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
Das Haus für weibliche spirituelle Bedürfnisse ist dann auch frei von MenschenfischerInnen, die Frauen entweder vollstopfen mit der Mentalität der Dienerinnen für Pascha-Paradiese. Oder aber die Sehnsucht der Frauen gut zu nutzen wissen, und unter fremden Röcken Nachschub für angebliche Befreiungskämpfe in aller Herren Länder rekrutieren. Kuh-Kuscheln beispielsweise ist ein niedrigschwelliger Einstieg, eine professionelle Traumatisierung dient dann der gezielten Lenkung.
By the way: So ein Verlust verschiedener Zähne im Miet-Matratzen-Gewerbe ist wirklich nicht nett. Und dort, wo die Inspiration mit Hilfe der 3 T fremdgenutzt wurde, muss dann eben weise Energie wieder wirken. Stück für Stück spritzt da die Scheisse hoch. Das gilt natürlich auch für trigger-tigernden Massenmedien. Report-K.de zum Beispiel möchte sicher noch gerne einen zeitlichen Zusammenhang zur Romantik erklären, in denen manche sich so irr gaben und alte matriarchale Werte wiederentdeckten. Angeblich sollen das alle Anarchisten geworden sein. Eine Erklärung zum romantisch angehauchten Text über Häuser in Ehrenfeld, die ganz plötzlich einfach irgendwie verschwanden steht da noch aus. Aber Baugrund ist natürlich heutzutage teuer, nicht wahr? Und Immobilien auch in Ehrenfeld heiss begehrt. Genauso wie einzelne Büro-Etagen in neuen Häusern am Rhein, die an Hässlichkeit kaum zu überbieten sind. Inklusive der dort vermittelten Gedankenwelt. Das finden sicher auch viele MitarbeiterInnen.
Tja. Leute. Das war wieder mal ein Fehler. Ein grosser Fehler! Ein Lese-Tipp zu den verschiedenen Strömungen der Romantik aus meiner aktuellen Lektüre gefällig? Viel zu tun in diesen interessanten Zeiten!




















.

Sonntag, 23. September 2012
















Im Schatten der Fatwa: Gerade jetzt muss man Salman Rushdies Autobiografie lesen. Sie lehrt, dass man dem Mob widerstehen muss.

















.
















Çatalhöyük will be featured this Sunday on Andrew Marr's History of the World.


















.















Update: 627.666
Update: 1.065.330
Sarah Silverman released a new election video


















.





























Youtube - Video
Bob the Builder
dt: Bob der Baumeister




















.














Comedians in Cologne




Das Wort Holocaust singen? Wie langweilig. Ist sowieso ein blödes Wort. Das geht doch viel besser.
Los, singt schon:
Foltern ist so fein, foooltern macht frei,
Ver, ver, vernichten ist so fein. Und rein.
Vergewal. Vergewal. Vergewaltigen.
Tut so gut. Tut so gut. Nur Mut.
Gut mit einer Glas-, juchhu, gut mit einer Glas-Juchhu, gut mit einer Glas- juchhu - flasche
in den Arsch. Aaaah.
Los.
Lauter.
Laauter singen!
Denn der Guru hört sonst nicht.
Also, alle nochmal: Vergewal, Vergewal. Vergewaltigen
und fein foltern, foltern, fooltern
macht so schön frisch und frei
ei




Wie? Immer noch so leise?
Los. Noch lauter singen! Singt, laut, wenn Ihr wahre Kölner seid.
Und die Comedians in Cologne Euch frisch und fröhlich führen.



















.

Donnerstag, 20. September 2012
















Mabon / Autumn Equinox
Herbst-Tagundnachtgleiche
22. September 2012
16:49 MESZ


















.

















Köln - Südstadt - Severinsstraße


















.
















'Scientology is nothing in reality but a vast enterprise to extract the maximum amount of money from its adepts by pseudo scientific theories ... and to exercise a kind of blackmail against persons who do not wish to continue with their sect," wrote California Superior Court Judge Paul G. Breckenridge, Jr.
"In addition to violating and abusing its own members' civil rights, the organization over the years ... has harassed and abused those persons not in [Scientology] whom it perceives as enemies. The organization clearly is schizophrenic and paranoid, and this bizarre combination seems to be a reflection of its founder."
... A legitimate religious organization does not use physical, mental, emotional and financial abuse to maintain membership. Nor does it function as a conspiracy to threaten and intimidate others. A valid religion informs people of church doctrine and beliefs before they make a commitment to join. A religious group with even the most basic ethics does not use its constituents as slave labor to reproduce and perpetuate its teachings.'



















.
















Die Frage der Finanzierung ist mir immer noch nicht so ganz klar.

















.

Mittwoch, 19. September 2012















Style Tips

















.



























Youtube - Video
Das geheimnisvolle Leben der Pilze 1/5




















.















Da geht es um "tiefe Zäsuren, häufig die Zerstörung von Lebensentwürfen": Ja wie? Den falschen Beruf gewählt? Oder den falschen Mann? Falsch geparkt und dann noch die Münzen zum Bezahlen nicht gefunden? Vielleicht kann die Datenbank bei Ebay einige der Fragen beantworten? Im Gegensatz zu dieser Datenbank. Vorhin habe ich durch Zufall bei Ebay eine kleine Kostbarkeit aus der Gegend gefunden.



















.















Moppel-Ich
*Möööp*

















.
















'Vielfältig waren die Darstellungen der Ishtar, die in Mesopotamien, Syrien und Kleinasien so viel Popularität genoß wie keine andere Gottheit, und der in altbabylonischer Zeit in ganz Mesopotamien in nahezu jeder Stadt ein Tempel geweiht war. In der Frühgeschichte erscheint sie symbolisiert als "Schilfringbündel", das bei den Rohrhütten als Stütze des Eingangs und als Tor gedient hat" (A. Falkenstein).
Etwas später wird ein achtzackiger Stern ihr Sinnbild, als Verkörperung des Planeten Venus. Damit ist die die "Herrin des Himmels", wobei die zweifache Erscheinung dieses Gestirns am Himmel, als Abend- und Morgenstern, ihrem zweifachen Charakter entspricht. Im Abendstern ist sie mehr die Göttin der Liebe, im Morgenstern mehr die Göttin des Krieges.
Die frühesten sumerischen Darstellungen in Menschengestalt (um 2600 v.Chr.) lassen ihr aus den Schultern Keulen und Krummsäbel wachsen, seit akkadischer Zeit ist ihr der Löwe beigegeben, und in altbabylonischer Zeit scheint sich ihr Bild mit geringen Variationen zu verfestigen. Die Göttin ist mit einem geschlitzten Rock, einer Bluse und über der Brust gekreuzten Bändern bekleidet. Sie setzt ein nacktes Bein auf den Löwen und hält in ihren Händen Doppellöwenkeule und Krummsäbel, aus ihren Schultern wachsen je drei Waffen.
Diese Waffenauswüchse wurden später zu Köchern und Pfeilen, die sie schultert, rationalisiert. Ihren Kopf bedeckt oft der zylindrische Polos, bekrönt von einem Stern.'








Aus:
Dea Syria
Die Große Göttin des Alten Orient
Katolog zur Ausstellung im Frauenmuseum Bonn
Mit einem Grußwort des syrischen Botschafters
28.6. - 27.10.1996




















.

















"Eine wehrhafte Iranerin hat einen Geistlichen krankenhausreif geschlagen, nachdem der sie wegen mangelhafter Verschleierung kritisiert hatte."


















.

Dienstag, 18. September 2012

















Der nächste Vollmond
Sonntag * 30. September 2012 * 05:18:36 Uhr
*Mööööp*


















.















Bei so viel Studien-Objekten ergibt sich auf Dauer eine klare Konstellation: Jeder erhält (vermeintliches) Futter für den Trigger, der seiner charakterlichen Struktur entspricht. Leute, wenn Ihr wüsstet, was Ihr da über Euch selber sagt. Das füllt die Bibliotheken mit noch mehr Material. Und bereitet viel Vergnügen denen, die es bearbeiten. Nun. Wenn Ihr das wollt.


















.

Montag, 17. September 2012


















... Aber auch Männer üben das alte Handwerk des Weben und Spinnen aus. Auf Facebook ein Eintrag von "Anita Pavani Stoffe":



"Kalamkari ist die Bezeichnung für diese uralte Handwerkskunst, die sich ursprünglich auf bemalte Stoffe bezog, später auf Handdrucke mit handgeschnitzten Holzmodeln. Die Muster reichen zurück bis ins 13. Jahrhundert, als durch die Moghulherrscher persische Kulturelemente mit den typischen Paisleys oder anderen stilisiert-floralen Mustern nach Indien gebracht wurden. Stoffe mit Naturfarben herzustellen erfordert viel Geschick und Präzision, da die Farben unterschiedlich reagieren.
Manche Farben müssen in einem Färbebad gefärbt werden, andere wiederum können direkt aufgestempelt werden. Für die Färbung müssen die nicht zu färbenden Partien mit einer Reservepaste abgedeckt werden.
Unsere Kalamkaris stammen aus einem kleinen Ort in Südostindien, wo sie noch heute nach alten Rezepten und Motiven mit Naturfarben bedruckt und gefärbt werden.
Das Dorfoberhaupt ist ein überzeugter Kommunist und der Bewahrer dieser alten Kunst. Alle Menschen im Ort leben vom Stoffdruck, die Kinder gehen zur Schule und der Dorfteich hat wunderbar sauberes Wasser."




















.





























Bild: Atonement





















.
















In allen Landen der Holle holten die Frauen, die jungen und die alten, nun ihre Spindeln, Spinnräder und Webrahmen hervor. Sie pflegten an den dunklen Abenden diese Künste, welche die Göttin ihnen vor langer Zeit schenkte. Wie schnurrten da die Rädchen, wie schwatzten da die Mädchen! Sie spannen mit ihren Geschichten auch ein trauliches Garn, nur eben keines aus Flachs.






Aus:
Heide Göttner-Abendroth
Frau Holle - Das Feenvolk der Dolomiten.
Die großen Göttinnenmythen Mitteleuropas und der Alpen





















.



























Youtube - Video
Ich Bin Dein Gummibär
German



















.

Sonntag, 16. September 2012
















The Master
Official Website
http://www.themasterfilm.com/
http://weinsteinco.com/
ISLA-Link





Update Montag:
Coming Up - How Charisma Turns To Cult - HuffPost Live


Steve Hassan:
Monday 17, join me for hangout on Scientology/ Master movie 11:30 am ET
(Connecting Facebook "Alert Me" HuffingtonPost leider hier nicht möglich)
Yes. In Germany.




















.
















Mochten die anderen Evangelikalen denn Terry Jones nicht so sehr?
Und er? Stärkt die "brüderliche Gesellschaft"? Auf Kosten der schwesterlichen Welt? So so.

















.



























Das nächste Fest im Jahresrad
Wheel of the Year
Mabon / Autumn Equinox
Herbst-Tagundnachtgleiche
21./22.9.2012




















.


















Exorcism booming in Poland - Ein Link auf das Beispiel Afrika.
Und ein europäischer Therapeutenblick auf das Thema Satanismus und Methoden der Persönlichkeitsspaltung. Denn Freimaurer, (und Sie wissen schon, die da), und die USA als solches sowie Frauen mit besonders ausgeprägten und trainierten Sinnen waren schon immer besonders behandlungsbedürftig. Oder wie? Wo manche überall Satan sehen. Doch nicht weiter erstaunlich: Hier der matriarchale Blickwinkel. Denn als Mutter und Politologin habe ich andere kulturwissenschaftliche Schwerpunkte und Blickwinkel. Dazu gehört auch die Berücksichtigung des Blickwinkels international arbeitender und anerkannter Experten ohne elitären eurozentristischen Blickwinkel, die sich mit dem Thema autoritärer Psychogruppen und professioneller Persönlichkeitspaltung befassen.



















.
















"Seit mehr als einem Jahr gibt es nach Aachen und Bonn auch in Köln die Anonyme Spurensicherung nach Sexualstraftaten (ASS). In fünf Kölner Kliniken, die beteiligten Häuser findet man am Ende des Artikels, können Frauen in Köln nach Sexualstraftaten zunächst anonym die Spuren sichern lassen. 25 Frauen haben im vergangenen Jahr das Angebot genutzt, drei von ihnen im Anschluss Strafanzeige gestellt.
Viele Opfer sexualisierter Gewalt scheuen davor zurück, direkt nach einem Übergriff eine Strafanzeige zu stellen. Oft sind sie auf Grund der traumatischen Erfahrung nicht in der Lage, diesbezüglich eine zeitnahe Entscheidung zu treffen. Wichtig für eine spätere Beweisführung ist jedoch, dass mögliche Tatspuren gerichtsverwertbar gesichert werden. Hier knüpfen die Modelle der anonymen Spurensicherung an".



















.
.



























Melanie Delon
Artbook - Elixier 2
Das Funkeln der Schatten




















.

















So so. Acht Frauen. Mal wieder ein luntegelegtes Ego im Nest, das so ganz und gar nicht erdverbunden ist?



















.

















'Cheryl contacted Lynn for corroboration and Lynn began to recover memories as well. Unlike Cheryl, Lynn has been contacted fairly often, as late as 2000. Lynn appears to be part of a clandestine military force designed to survive a coordinated domestic terrorist attack that knocks out most of America's armed forces. As such, she was to carry on as a civilian, unaware of her secret life and training unless activated by a superior with a code word. At that point, she would switch into a military alter ego and do her duty. Lynn's situation is summarized thus:



"The change is like a re-enlistment in an army she never willingly joined. In a very real way, she is a career soldier who has never been paid, never allowed to retire and never given a chance to lead a life free from the fear of what she might do without conscious awareness.'






ISLA - Link - Link - Link




















.















Jamie DeWolf



















.
















"The controversial new movie, "The Master," is described as a forbidden look into the life of L. Ron Hubbard, the founder of the Church of Scientology. Author Steve Hassan, of "Freedom of Mind," spoke to the "CBS This Morning: Saturday" co-hosts about the movie and why it's got Scientologists up in arms." (via)







Update Sonntag 12.54 Uhr: Ich warte - wieder einmal - darauf, dass der von mir gesetzte Link zur Sendung auf meiner Facebook-Seite erscheint. Die Trigger-Versuche von Menschen aus autoritären Psychogruppen, welcher Art auch immer, die versuchen, mir indirekte Morddrohungen, phobische Anmutungen und Kontrollmitteilungen in die Buchstaben und Bilder zu setzen, Näheres dazu in der Fachliteratur, erscheinen hingegen sehr zeitnah am Bildschirm. Was auch für eine masslose Überschätzung des kommunizierenden Sekten-Ich spricht, das offenbar dringend Aufmerksamkeit braucht und ins Scheinwerfer-Licht möchte. Dieses Verhalten ähnelt teilweise auch einem sehr lauten Hilfe-Schrei, was in verschiedenen Gesprächen bereits deutlich wurde. Grundsätzlich gilt: Täuschung, Lügen, zweckgebundene Annäherungen unter falscher Flagge und Trigger schaden denjenigen, die sie aussenden.



















.

Samstag, 15. September 2012




























"Solche Gruppen und Organisationen wollen die Islamisten auch in Deutschland provozieren". Sagt Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich.
Braucht man zur Provokation eine exklusive Lizenz? Welche Farbe darf man dabei tragen? Und ist der Link auf Agent Provocateur auch eine Provokation? Auch dieses Haus liebt es genau wie andere hin und wieder in Weiss. Bei Agent Provocateur hatte man sich bereits 2008 ganz offiziell zur Provokation entschlossen: "Politics! Litigation! Evangelism! Looks like we need to take a break and explore that heady intersection of fashion and the occult. British lingerie brand Agent Provocateur has unleased its newest collection: "Season of the Witch" (just in time for the Samhain season)".






Update: Kommentator "Seckendhand", ab ins Körbchen! Nein, du musst nicht "5 Fuss unter die Erde". Oder gar in die Hölle. Vom Hundekörbchen aus kannst du dann den anderen weiter beim Shoppen im Internet zusehen. (Update: Gelöscht?)
P.S. Näää! So nich




















.














Ich möchte eher weniger Bild-Suchergebnisse aus der Ukraine auf dem Rechner. Oder Google-Ergebnisse in dieser Form:
Экскурсии в Париж
Регулярные туры в Париж на русском языке из Германии!
www.kompass-komfort.de


















.















Schönes Wochenende.

















.

















Hach ja.




By the way: Wenn sich das eine oder andere Volk mit Hexen-Röcken tarnt, weil es zu diesem Zweck gehirngewaschen wurde, leicht bis schwer autoritäre Charakter-Eigenschaften und seltsame Gruppendynamiken kommen dann an die Oberfläche, wird das natürlich auch irgendwann von wirklich weise werdenden Frauen bemerkt. Und aktiv angegangen. Vielfalt in der Stadt ist gut. Mit Gondeln über blühende Landschaften fahren auch. Und der Kampf um's Wasser hat viele Formen. Allerdings würden manche Lords diesen Kampf wohl am liebsten unter sich austragen. Und der rechte Gebrauch von ökologisch feministisch Spirituellem unterliegt da hin und wieder auch mehrfachen Missverständnissen. Doch diese lassen sich selbstverständlich ebenso aufklären.





Update: da hat jemand "einen Bericht gelesen, daß das behinderte pakistanische Kind nun wohl die nächsten Jahre Sicherheitsprobleme haben wird" So? Handelt es sich vielleicht um ein Kind auf Rädern? Nun, viele Grüsse an das Berichte lesende und ferngelenkte Fotzen-Baby. Das Setzen von Triggern zwecks diverser Gründe wie Demütigung und Schmerzzufügung kann Energie aussenden, die auf den Absender zurückfällt. Sozusagen ein Salz-Strahl im Scheinwerfer-Licht. Da rockt nicht nur die Tarnung unter Hexen-Röcken dann eher weniger.





















.















Ladies, an die Arbeit.
Mit Herz. Hirn. Hand. Tatkräftiger Hilfe. Und Verstand:
Auf zur Aktion
'FrauenverachterInnen müssen leider draussen bleiben'.



















.















Erst unter falschen Vorzeichen aneiern. Und sich dann wundern, wenn man diese halbe Portion mit einer Prise Salz zum Frühstück verspeist. Nein, das ist natürlich nicht gemeint.



















.

Freitag, 14. September 2012
















Und heute nacht träumen dann alle vom Enten-Marsch.
Gut. Fast alle.
Gute Nacht. Auch auf dem Dach.



















.















"Wenn man Räder hat, ist das wie eine Bühne"


















.


















Ninja-Grün? Noch ein angemaltes Kuckucks-Ei im Nest? Kleiner Tipp von den HerdhüterInnen: Mit Salz drauf schmeckt es bestimmt ganz gut.
Einfach mit durchdrehenden Rädern angefahren? Das ist doof. Wirklich doof. Aber durchdrehende Räder als erhöhter Aufmerksamkeitsfaktor passieren halt schon mal. Oder war es vielleicht Winter und das Streusalz gerade alle? Aber selbst in der Wüste, wo der Sand viele Strassen bedeckt und Schutzwälle in den Wüstenfarben Grau-Grün-Gelb eigentlich vor falschem Verkehr mit Reifenschäden schützen sollte, passiert so etwas. Nun, ein Zuviel an Lärm, ein Ausfall von Respekt, ein Aufall von wohlerzogenem Verhalten vor anderen Menschen, vor Radfahrern zum Beispiel ist immer doof. Genauso wie zuwenig Achtsamkeit beim Umgang mit Maschinen. Oder Recherche mit merkwürdigen Methoden. Das passiert. Shit happens. Scheisse passiert.



















.















Ausgerechnet Bengasi

Update: Upps. Beim erneuten Anklicken will da wer auf den Rechner?

Update: Was meint der Kommentator? Salman Rushdie? Mag Carlson auf dem Dach denn die Satanischen Verse? Na dann: Guten Appetit!
















.















Sicher nicht nur mich interessieren auch die evangelikalen Finanzströme. Es gilt, diese aufzudecken. Ihre Zweckverwendung, Mittel und Methoden zu veröffentlichen. Und die Energie zu verwandeln. Spass soll es machen. Und wild soll es sein. Fragen zum Rezept? Jannein? Aus diesen Zutaten kochen die wirklich weise werdenden Frauen bei Tag und Nacht ein schmackhaftes Mahl mit Leidenschaft. Das endlich für alle reicht.





P.S. S. 128
Wild und weise. Oben macht's fast immer Spass.
Und Tomaten mit Mozzarella und Sesamöl ist sehr gesund.
Viele Grüsse von den Vermittlerinnen.




















.
















Sri Owen
Die indonesische Küche
110 Originalrezepte



"Von der traditionsreichen berühmten Reistafel über das Nationalgericht Gado-gado bis zum Festmahl Selamatan - die über Jahrzehnte zusammengetragenen Rezepte beruhen auf dem Wissen von Generationen und sind Sri Owens Vermächtnis an die geliebte Heimat. Gewürzküche von Java und Sumatra bis Bali und Sulawesi - einzigartig auf dem deutschen Markt."







Sri Owen: "Ich wurde 1935 in Padang Panjang geboren, einer kleinen Stadt in den Hügeln Westsumatras. Dort ist das Land der Minangkabau, jener Ethnie, der mein Vater angehörte. Die Minangkabau sind als geschickte Schachspieler und Politiker sowie generell für ihren Scharfsinn bekannt. Im Blickpunkt der Anthropologen stehen sie, weil sie zwar strenggläubige Muslime sind, ihre Gesellschaft allerdings matrilinear strukturiert ist. Bis heute gilt bei ihnen als ungeschriebenes Gesetz das adat, demzufolge das Land der Gemeinschaft gehört, der Nießbrauch eines bestimmten Areals aber von der Mutter auf die Tochter übergeht. Seine Verwaltung jedoch liegt in den Händen eines männlichen Familienmitglieds, des datuk. So hatte die Mutter meines Vaters ein lebenslanges Nutzungsrecht für mehrere Hektar erstklassiger bewässerter Reisfelder (sawah) sowie für gutes Land, auf dem sie den Anbau von Gemüse, Kaffee und zahlreichen Obstbäumen betrieb.
Ihr Ehemann hatte sich - damals war ich noch nicht geboren - eine zweite Frau genommen, ohne bei der ersten die Erlaubnis dafür einzuholen, woraufhin meine Großmutter ihn mitsamt seiner neuen Auserwählten in eine ferne Stadt verbannte.






... Bis zu meinem siebten Lebensjahr hatte ich eine glückliche Kindheit. Am liebsten hielt ich mich in den Küche meiner Großmutter auf, und nicht von ungefähr beginnt mein Buch mit einigen Rezepten aus jener Zeit. Obwohl wir relativ wohlhabend waren und, was noch entschieden mehr zählte, einen hohen Status genossen und obwohl wir ein großes Haus hatten, in dem diverse Verwandte mit uns lebten und Aufgaben im Haushalt erledigten (kein Minang würde andere oder sich selbst dadurch erniedrigen, dass er für Dienste im Haushalt zahlt oder sich dafür bezahlen lässt), war die Küche nach heutigen Maßstäben primitiv. Sie verfügte weder über Gas oder Strom noch über fließendes Wasser und befand sich, um das Brandrisiko zu verringern, außerhalb des Hauses. Soweit möglich, erfolgte die Vor- und Zubereitung der Speisen im Freien. Es gab einige Metalltöpfe - ein großer Wok aus Stahl ist mir in besonderer Erinnerung -, aber viel häufiger waren irdene Kochgefäße mit abgerundeten Boden in Gebrauch, die auf kleinen Ziegelsockeln über dem Holz- oder Holzkohlenfeuer ruhten. In dieser unprätentiösen Freiluftküche, in der man auch nicht so schnell ins Schwitzen geriet, entstanden wundervoll duftende Gerichte, die teils in dem Esszimmer serviert wurden, in meine Eltern nach europäischer Manier am Tisch von Porzellan und mit Besteck speisten, während sie auf Niederländisch Konversation betrieben. Das meiste hingegen wanderte in den großen Raum neben der Küche, wo zehn bis 20 Familienmitglieder wie auch Feldarbeiter mit gekreuzten Beinen auf einem niedrigen, mattenbedeckten Podest saßen. Sie nahmen sich selbst aus den vor ihnen platzierten Gefäßen und aßen mit den Fingern von den Tellern, die mit Bananenblättern ausgelegt waren. Im Anschluss tauschten sie sich in breitem Minang, einer der heutigen Amtssprache Bahasa Indonesia eng verwandten, allerdings sehr viel deftigeren Sprache, über die Ereignisse und Neuigkeiten des Tages aus. Es freute mich immer, mit meinen Eltern tafeln und derweil gepflegte Tischmanieren lernen zu dürfen, insgeheim aber fühlte ich mich in dem großen Raum eindeutig wohler.







Gerne erinnere ich mich auch daran, wie ich meine Großmutter auf ihren regelmäßigen Gängen über ihre Felder und durch ihre Wälder begleitete. Stets hatte sie einen großen Korb dabei, in dem sie unterwegs Kräuter und Blätter sammelte, um sie dann als Kochgewürz zu verwenden. Ich ging mit ihr zum Markt und sah ihr zu, wie sie das wenige, das sie auf ihren Ländereien nicht selbst produzieren konnte - Salz, Tee, Zucker und getrockneten Fisch - kaufte. Sie erzählte mir Geschichten, in denen sich die Grenzen zwischen Fakten und Fiktion bestimmt oft verwischten, aber immer hatten sie irgendeine Moral. Unter anderem schilderte sie mit den Verlauf eines Erdbebens, das lange Jahre vor meiner Geburt das rumah gadang, also das traditionelle Minangkabau-Haus der Familie, zerstört hatte. Damals hielt ich sie für uralt, aber heute weiß ich, dass sie etwa Mitte fünfzig war. Ihr verdanke ich meine ersten Lektionen des Lebens, wobei sie mir nicht nur die Kochkunst beibrachte, sondern auch die Liebe zu gutem Essen und die Freude an einer anregenden Unterhaltung. Ihren wertvollsten Ratschlag werde ich nie vergesssen: "Niemand kann besser für dich sorgen als du selbst".






















.





























Youtube-Video
Celtic Music - Dance with the Trees
Adrian von Ziegler





















.

Donnerstag, 13. September 2012

















Manche Frau, die fröhliche Naturfarben trägt,
sieht es gerne oben wild und weise.
Connecting people is a wonderful way of life



















.

















Gudrun Grenz
Winterkollektion 2012/13


















.

















Die Welt: Was sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Punkte des Urteils?



Arnim: Die sind im Wesentlichen bereits genannt, ich meine die Aufhebung der Schweigepflicht der ESM-Mitarbeiter gegenüber dem Bundestag und die Begrenzung der deutschen Haftung auf 190 Milliarden Euro, sofern der Bundestag nicht anders entscheidet. Wichtig ist aber auch, dass es praktisch keine materielle Grenze für die finanzielle Belastung Deutschlands durch die Euro-Zone und die Rettungsmechanismen mehr gibt.



Die Welt: Da hat das Gericht früher aber anders geurteilt...



Arnim: Früher las man das in der Tat noch etwas anders. Nach dem heutigen Urteil gibt es faktisch keine finanzielle Grenze mehr. Damit räumt das Gericht Bollwerke gegen eine stärkere Belastung der deutschen Steuerzahler beiseite – im Interesse des Handlungsspielraums der Politik.




















.





























Maxine Gadd






































"Die Initiative von Vize-Außenminister Danny Ayalon, das Thema der jüdischen Flüchtlinge, die die arabischen Staaten verlassen mussten, ins öffentliche Bewusstsein zu bringen, trifft erwartungsgemäß auf wütende arabische Reaktionen. Unter anderem werden Behauptungen laut, es handele sich bei den jüdischen Flüchtlingen um eine "Erfindung"
Der Grund für diese Reaktionen ist, dass dieses Thema bisher schlicht nicht existiert hat. Die israelischen Regierungen haben es ignoriert, die Medien haben es vernachlässigt. Der Grund für diese Vernachlässigung war die Sorge, man könnte damit palästinensischen Klagen Tür und Tor öffnen und dem Friedensprozess schaden. Daher hat man sich in der Welt daran gewöhnt, sich nur auf die „palästinensische Nakba“ zu beziehen, die der UNRWA zufolge 600.000 palästinensische Flüchtlinge zur Folge hatte."




Facebook: The Forgotten Refugees






Unter dem verlinkten Artikel zum Thema der jüdischen Flüchtlinge gibt es einen kritischen Kommentar zu diesem Thema. Nur soviel: Hier der Wikipedia-Eintrag zu "Operation Mural": David Littman volunteered for this humanitarian mission, allegedly believing that he was working for the Jewish Agency – in reality he was assisting the Mossad to evacuate Jewish children from Morocco.[1][2] At the time, Moroccan Jews were prohibited from leaving the country."





Im gleichen Blog wird am 12. September berichtet:
"Erstmals hat Südafrikas Regierung am Dienstag in einer offiziellen Verlautbarung seine Bürger aufgefordert, nicht nach Israel zu reisen. Der Vizeminister für Internationale Beziehungen und Zusammenarbeit, Ebrahim Ebrahim, sprach von »einer Politik des Abratens, weil wir glauben, daß Israel eine Besatzungsmacht ist und in den besetzten Palästinensergebieten Dinge macht, die von der gesamten internationalen Gemeinschaft abgelehnt werden«."





In diesem Zusammenhang ein Artikel aus 2010 und dieser ISLA-Blogeintrag über weltweite evangelikale Netzwerke:
"Mehr als 4.000 evangelikale Führungskräfte und Missionsexperten aus 190 Nationen treffen sich ab Sonntag zum 3. Internationalen Lausanner Kongress für Weltevangelisation in Kapstadt."
Die evangelikale Missionsarbeit läuft auch in Afrika auf vollen Touren. Bei Wikipedia ist als PdF-Dokument verlinkt: Die Synagoge Satans“ - Zum evangelikalen Antisemitismus in den USA
Dort, wo besonders intensiv missioniert wird, kommt es verstärkt zu Gewalt gegen Frauen, die als Hexen gebrandmarkt werden, und zu Gewalt gegen Kinder, die angeblich vom Teufel besessen sind.





Bei Youtube gibt es dazu ein 5-teiliges Video: Hexenkind - Folter im Namen Jesu 1/5
"Teufelsaustreibung an kleinen Kindern ist ein Phänomen, das in jüngster Zeit auch Europa erreicht. Die Opfer sind oft Kinder von Mitgliedern freier evangelikaler Kirchen, die aus armen afrikanischen Ländern stammen. Die Dokumentation begleitet den Religionssoziologen und Afrika-Experten Richard Hoskins in den Kongo. Ein neue Art von Verbrechen an Kindern hat Europa erreicht: Teufelsaustreibung im Namen Jesu Christi. In England wurden mehrere Fälle schwerer Misshandlung bekannt, zuletzt starb ein Kind nach einer wochenlangen Tortur. Die Opfer gehören zur afrikanischen Gemeinde in England, die Täter sind Verwandte, oft die eigenen Eltern, begleitet vom allerhöchsten Segen evangelikaler freier Kirchen."



Und wieder einmal ist zu beobachten der hier schon so oft erwähnte Zusammenhang zwischen Antisemitismus und Verachtung von Frauen, die nicht als Dienerin im Pascha-Paradies zur Verfügung stehen. Die ideologische Suche und Jagd nach willigen und billigen StiefelträgerInnen der kapitalistischen Pascha-Paradiese ist in vollem Gange. Die Jagd auf diese JägerInnen allerdings auch.





















.

















"Dieser Angriff ist die Spitze des Eisbergs". Manche mag sich da natürlich auch von England aus ihre Meinung bilden. Die Ereignisse sind aber hier noch gut in Erinnerung. Genauso wie die Netzwerke in Deutschland und natürlich auch in Köln aktuell sichtbar sind. Oder sichtbar gemacht werden. Es gibt da sehr unterschiedliche Positionen und Gruppen und Ansichten.



















.

Mittwoch, 12. September 2012


















Ich hoffe, dass die SchülerInnen und Schüler, die Istanbul als Klassenfahrtsziel gewählt hatten, ihre Reise trotz des Vorfalls antreten können.
Mich interessiert in diesem Zusammenhang aufgrund der Diskussion, wieviele SchülerInnen aus der Türkei stammen und wer welches Klassenfahrts-Ziel vorgeschlagen und gewählt hat. Einige wollten ja auch die Gelegenheit nutzen und Verwandte besuchen, wie ich hörte. Nein, es muss bestimmt niemand in Köln "verrotten". Selbst wenn er oder sie sich so sehr hell im Duett gekleidet gibt und eventuell in Köln etwas mehr Farbe bekommen könnte. Ich nehme an, RTL wird morgen (?) den Schülern, die eine private Initiative gestartet haben, viele Fragen stellen, sollte der Termin zustande kommen.




















.
















"As more information comes in, we’ll post it."
http://www.facebook.com/#!/TabletMag
Filmmaker Sam Bacile



Wer hat den neuen Film finanziert, der angeblich zur Tötung der amerikanischen Botschafts-Mitarbeiter in Libyen führte?




Update
Update 15.09.




















.
















Zu klären sind in unten genanntem Kontext auch weltweite evangelikale Finanz-Ströme in diverse Organisationen und Unternehmen sowie die Frage des Einsatzes von Mitteln und Methoden.



































"Viele Zeitgenossen glauben diese Frage sei längst geklärt".


Daniele Ganser: Nein, ist sie nicht. Die Frage muss neu gestellt werden. Geht es um eine Jagd nach Terroristen oder um eine Jagd nach Erdöl und Erdgas.


P.S. Welche Unterlagen? Na so was. So viel Geld. Einfach irgendwie weg?
Quellen?
Und noch ein interessanter Kommentar. Zu komisch, diese simplen Welt-Sichten, gepaart mit der Liebe zu einem markant männlichen Herrschaftsinstrument. Sieg heil! Denn da steht wenigstens der Arm stramm nach oben angesichts selbstbewusster Frauen.



















.

Dienstag, 11. September 2012

















Wer war damals derjenige, der vom Abhang hinunter gestürzt war? In der Nähe von Bonn? Auf dem Weg im Wald kniete eine Frau neben diesem großen, kräftig gebauten Mann. Am Abend hiess es, ein Spaziergänger sei bei einem Unfall ums Leben gekommen.
Mehr Erinnerungen. Manchmal. Das kurze laute Geräusch des Hoovercraft, der auf die Hafenmauer kracht, es hallt durch die ganze Bucht. Bremsen und Steuerung waren ausgefallen. In Italien.
Autos, die plötzlich nachts in der Menschenmenge halten, die Türen werden aufgerissen und man versucht, zwei Frauen ins Auto zu drängen. Respektvoller Abstand am Strand. Eine kurze Erklärung.
Karneval in Köln. Nach vielen Tagen des Rückzugs das erste Mal wieder in der lauten und fröhlichen Masse. Der Germanistikstudent mit der Lederhose und den wunderschönen langen Locken. Er wollte am nächsten Tag abreisen nach Guatemala.
Waren es zwei oder drei Tage im wunderbaren Regen und Sonnenschein in Tavira?
Mehr Erinnerungen. Manchmal.





















.
















Wir sollten helfen bei der Renovierung. Alle gemeinsam. Doch es stimmte nicht. Irgendetwas stimmte einfach nicht. In dem bröckelnden Mauerwerk fand ich dann einen alten Zeitungsartikel über sie.
Heute habe ich sie wieder gefunden. Asta. Asta Sofie. Statt Astrid. In Erinnerung und Dank.



















.




























Earth Pathways
Diary 2013





















.
















Guten Morgen.


















.

Montag, 10. September 2012






























Youtube - Video
Happy Hippo & Stan - "The lion sleeps tonight"



















.
















Update: "Die türkischen Vereine in Mannheim jedoch lehnten das Treffen von Beginn an ab". Ist das richtig? Welche türkischen Vereine waren es?



















.

About This Blog